arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 24.09.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditanbieter

Zahlen und Statistiken belegen es: der Wille zur Verschuldung nimmt immer mehr ... mehr
Kreditversicherung

Eine Kreditversicherung verlangen die meisten Banken oder Kreditinstitute, wenn ... mehr

 

Kredite für Auszubildende

Kredite werden mittlerweile für beinahe alle Gesellschaftsgruppen angeboten. Spezielle Kreditangebote gibt es unter anderem für Auszubildende. Sonderkredite für Auszubildende werden bei weitem nicht von allen Banken angeboten und unterliegen gewissen Auflagen: Meist wird ein Mindestausbildungsgehalt von monatlich 250 Euro vorausgesetzt. Ein negativer Schufaeintrag sollte nach Möglichkeit nicht bestehen. Die Kredithöhe bei Krediten für Auszubildende befindet sich in aller Regel im Rahmen eines Kleinkredites, es werden durchschnittlich bis zu 4000 Euro bewilligt und ausgezahlt. Die Unterlagen, die beim Ausfüllen eines Antrags für einen Auszubildendenkredit bereitzuhalten bzw. zur Bank oder dem Kreditinstitut mitzubringen sind, sind ein gültiger Personalausweis, in der Regel drei Lohnabrechnungen, den Lehrvertrag und den neuesten Kontoauszug bzw. die neuesten Kontoauszüge.

Im Normalfall gibt es für Auszubildende keinen Sofortkredit, ebenso wenig einen schufafreien-, also Schweizerkredit. Die verschiedenen Angebote sollten durch den Kreditinteressenten genau geprüft werden, denn Entscheidungen, die unser Geld betreffen, sollten nie leichtfertig getroffen werden, vor allem wenn man, wie es bei Auszubildenden der Fall ist, noch nicht viel verdient. Neben der Tatsache, dass einige Banken grundsätzlich dazu bereit sind, auch Auszubildenden einen Kleinkredit zu geben, gibt es mitunter auch ganz spezielle Kreditangebote für Auszubildende. Diese Kredite für Auszubildende werden dann auch wirklich nur an Auszubildende vergeben, weil sie meistens besonders günstige Konditionen beinhalten.

Damit wollen die Banken die Auszubildenden möglichst dauerhaft als Kunden gewinnen, was natürlich vor allem nach Ende der Ausbildung zu einer interessanten Geschäftsbeziehung werden kann, wenn die ehemaligen Azubis dann ein festes Einkommen aus einer Vollzeittätigkeit heraus erzielen. Aber auch wenn Auszubildenden heute keine größeren Steine mehr in den Weg gelegt werden, wenn es um den Erhalt eines Kredites geht, so sollte der Azubi selbst stets kritisch prüfen, ob er sich den Kredit auch wirklich leisten kann. Denn gerade in jungen Jahren hat man noch nicht so die Erfahrung, was die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit betrifft, sodass man diese mitunter auch überschätzen kann. Deshalb ist es ratsam, dass der Auszubildende zumindest mit dem Bankberater zusammen ein ausführliches Kreditgespräch führt, und im Zuge dessen auch die Einnahmen und Ausgaben verglichen werden.

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Kredite für Auszubildende"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -