arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 24.09.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditvermittler

Kreditvermittler sind diejenigen Makler, die die Kredite an die Kunden ... mehr
Kreditkonditionen

Die Kreditkonditionen sind eigentlich das, was darüber entscheidet, ob es ... mehr

 

Kredit ohne Arbeit

In Zeiten immer größerer Arbeitslosigkeit werden, vor allem in den privaten Haushalten, die finanziellen Mittel immer knapper. Doch bekommen Erwerbslose überhaupt einen Kredit? Kann so ein Kredit überhaupt noch faire Konditionen haben? Generell fordern die Banken, dass eine feste finanzielle Bezugsquelle besteht, sei es in Form eines Rente, eines Lohnes oder eines sonstigen Einkommens. Arbeitsverträge mit Zeitarbeitsfirmen werden weniger gerne angenommen, da sie meist befristet sind. Auch für die Sofortkredite gilt: ein Lohnnachweis muss erbracht werden, für Arbeitslose steht diese Form von Kredit in aller Regel nicht zur Verfügung. Auch für Selbständige ist eine Kreditaufnahme dieser Art, also ohne Schufaauskunft, schwierig.

Kredite an Erwerbslose werden, wenn auch nur in geringer Weise vom Staat gewährt, und zwar in Form eines Vorschusses, der im nächsten Monat vom Arbeitslosengeld wieder abgezogen wird. Mehr als 100 Euro können jedoch meist nicht vorgeschossen werden. Eine Möglichkeit, wie und wo man heute einen Kredit ohne Arbeit bekommen kann, ist unter Umständen über eine Kreditbörse. Über solche Kreditportale werden Kredite von Privatpersonen vergeben, die zum größten Teil selbst auswählen können, an wen sie Darlehen vergeben möchten. Dabei spielt die Bonität zwar auch eine gewisse Rolle, aber dennoch ist es nicht so wie bei nahezu allen Banken hierzulande, dass ein Kredit direkt ausgeschlossen wird, wenn man kein regelmäßiges Einkommen vorweisen kann.

Aber auch wenn es verschiedene Angebote im Bereich Kredit ohne Arbeit gibt, sollte sich der betroffene Verbraucher sehr gut überlegen, ob er sich den Kredit wirklich leisten kann. Denn vom Prinzip her sollte man immer zunächst seine Ausgaben den Einnahmen gegenüber stellen, und nur wenn die Einnahmen überwiegen, ist die Aufnahme eines Kredites sinnvoll bzw. durchführbar. Zwar gibt es grundsätzlich auch die Möglichkeit, dass man eine Kreditrate tragen kann, obwohl man nur Arbeitslosengeld bezieht, aber das Risiko des Kreditausfalls ist sicherlich dennoch höher, als wenn ein Einkommen aus einer Tätigkeit heraus erzielt wird.

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Kredit ohne Arbeit"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -