arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 20.11.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditrechner

Bei dieser Flut an verschiedenen Kreditangeboten diverser Banken hilft ein ... mehr
Kreditumschuldung

Bei einer Umschuldung des Kredites werden die Rahmenbedingungen, unter denen der ... mehr

 

Anlagestrategien und Anlageprodukte für Privatanleger

Im gesamten Finanzbereich gibt es heute eine extrem große Auswahl an Anlageprodukten, zwischen denen sich die vielen Millionen Anleger hierzulande und in den anderen Ländern entscheiden können. Die meisten Anlageformen sind auch für Privatanleger geeignet, da es heute nur noch wenige Anlageformen gibt, die ausschließlich den institutionellen Kunden vorbehalten sind. Selbst mit Devisen oder Rohstoffen können Privatkunden heutzutage problemlos vom eigenen PC aus handeln, während dies früher nur den Banken selbst sowie größeren Unternehmenskunden vorbehalten gewesen ist. Die große Auswahl im Bereich der Anlageprodukte bringt für den Anleger aber auch das Problem mit sich, die richtigen und passenden Anlageformen auszuwählen. Um die richtigen Produkte zu finden, sollte sich jeder Anleger zunächst einmal eine gewisse Anlagestrategie zurechtlegen. Die Anlagestrategie baut vor allen Dingen auf dem Ziel auf, welches der jeweilige Kunde mit der geplanten Geldanlage verfolgt.

Wer sein Geld zum Beispiel vorrangig sichern und keine Verluste erzielen möchte, der muss sich für eine etwas andere Anlagestrategie als ein Anleger entscheiden, dem eine überdurchschnittliche Rendite sehr wichtig ist. Aus diesen Schwerpunkten ergeben sich zum Beispiel eine eher konservative oder auch eine renditeorientierte Anlagestrategie. Um die verschiedenen Anlageprodukte im Hinblick auf Risiko und Sicherheit einordnen zu können, sind die sogenannten Risikoklassen hilfreich. Von diesen Risikoklassen, auch als Anlageklassen bezeichnet, gibt es Fünf an der Zahl. Jedes Anlageprodukt lässt sich einer der Risikoklassen zuordnen, sodass der Anleger dann zumindest schon einmal weiß, welches Risiko er ungefähr mit der jeweiligen Geldanlage eingehen würde. Über die eventuelle Rendite sagen die Anlageklassen allerdings noch nichts aus, sodass man sich diesbezüglich noch gesondert informieren muss.

Einige Anlageprodukte sind bei besonders vielen Anlegern beliebt und werden daher auch relativ häufig genutzt. Bei den Anlegern, die eine konservative Anlagestrategie verfolgen, sind vor allen Dingen das Tagesgeld und das Festgeld häufig genutzte Anlageprodukte. Auch Bundeswertpapiere und Geldmarktfonds werden von diesen Anlegern bevorzugt. Wer hingegen eine Anlagestrategie verfolgt, die mehr auf eine möglichst gute Rendite abgestellt ist, der wird sich wahrscheinlich für andere Anlageprodukte entscheiden. Hier kommen zum Beispiel Aktien, Aktienfonds oder verschiedene Anleihearten infrage. Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch Finanzinstrumente, die zur Spekulation geeignet sind, wie zum Beispiel Optionen oder auch der Handel mit Devisen. Bei solchen Investments ist das Risiko allerdings sehr hoch und zur Rendite kann im Prinzip keine Aussage gemacht werden.

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Anlagestrategien und Anlageprodukte für Privatanleger"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -