arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 24.09.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditbonität

Bonität heißt im Kreditwesen so viel wie: Kreditwürdigkeit. ... mehr
Kreditkonditionen

Die Kreditkonditionen sind eigentlich das, was darüber entscheidet, ob es ... mehr

 

Hausfrauenkredit im Bereich der Kleinkredite vergleichen

Der Hausfrauenkredit ist eigentlich ein veralteter und mittlerweile überholter Begriff, ist uns jedoch noch immer geläufig. Früher wurden die so genannten Hausfrauenkredite an nicht berufstätige Personen vergeben, die einen berufstätigen Ehepartner hatten. Besonders verlockend an dem Hausfrauenkredit war, dass für einen Vertragsabschluß die Unterschrift des Ehepartners nicht nötig war. Ein Kreditvertrag einer nichtberufstätigen Person kann heutzutage nicht mehr ohne dessen berufstätigen Ehepartner abgeschlossen werden, seine Unterschrift ist nötig. Diese Tatsache ist unabhängig von der Höhe des zu kreditierenden Betrages, unabhängig von der Laufzeit und unabhängig von der Bonität des Antragstellers - an der Unterschrift des Partners kommen Eheleute bei einem Kreditvertrag einfach nicht vorbei.

Wirbt ein Unternehmen, eine Bank oder eine Privatperson mit der Vergabe von Hausfrauenkrediten, ist meist Vorsicht geboten. Nicht umsonst gewähren Banken nicht vorzugsweise Hausfrauen Kredite. Die Mindestanforderung der meisten Banken ist ein seit mindestens 6 Monaten bestehendes und unbefristetes Arbeitsverhältnis. Der Hausfrauenkredit wird heute meistens unter dem Namen Kleinkredit angeboten. Nach wie vor richtet sich der Kredit in erster Linie an Personen, die kein Einkommen im Zuge einer Vollzeitbeschäftigung als Arbeitnehmer erzielen. Allerdings sind natürlich Hausfrauen nicht die einzige Kundengruppe, auf welche dieses Kriterium zutrifft.

Insofern wird der Kleinkredit bzw. Hausfrauenkredit zum Beispiel auch an Studenten, Auszubildende, Teilzeitbeschäftigte oder Kunden mit einem Minijob vergeben. Kennzeichnend für den Hausfrauenkredit ist die vergleichsweise geringe Darlehenssumme, die meistens als Limit vergeben wird. Oftmals bewegen sich die Kreditsummen beim Kleinkredit im Bereich von einigen hundert Euro, Darlehenssummen von bis zu 2.000 oder 3.000 Euro sind hier schon fast die Ausnahme. Sicherlich ist ein Grund neben dem gar nicht oder nur in geringem Umfang vorhandenen Einkommen auch, dass diese Kleinkredite sehr oft blanko vergeben werden. Abhängig von der Kreditsumme und der Ratenhöhe bewegen sich somit auch die Laufzeiten beim Kleinkredit eher im unteren Bereich, oftmals zwischen zwölf und 24 Monaten.
 

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Hausfrauenkredit im Bereich der Kleinkredite vergleichen"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -