arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 26.09.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditversicherung

Eine Kreditversicherung verlangen die meisten Banken oder Kreditinstitute, wenn ... mehr
Kreditbonität

Bonität heißt im Kreditwesen so viel wie: Kreditwürdigkeit. ... mehr

 

Kostenlose Kreditkarten für Schüler und Studenten

Wer eine Kreditkarte bei seiner Bank oder einem der großen Kartenanbieter beantragen möchte, sollte in der Regel einige wichtige Voraussetzungen erfüllen. Zum einen sollte man natürlich volljährig sein, um den Vertrag tatsächlich unterschreiben zu dürfen, zum anderen sollte die eigene Bonität stimmen. Diesen Punkt wird der Herausgeber der Kreditkarte normalerweise mit einer Anfrage bei der Schufa überprüfen. Zu guter Letzt sollte man auch über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Ohne eigenes Einkommen stellt man für den Herausgeber ein hohes Risiko dar; schließlich ist es in diesem Fall keinesfalls sicher, dass man die Schulden, die man bei der Zahlung mit der Karte anhäuft, später tatsächlich zurückzahlen kann. Schüler und Studenten können oft kein regelmäßiges Einkommen vorweisen, trotzdem würden sie von den Vorteilen einer Kreditkarte profitieren. Damit kann man vor allem im Internet ganz einfach zahlen, auch bei Auslandsreisen hat eine Kreditkarte große Vorteile gegenüber anderen Zahlungsmitteln.

Diesen Bedarf haben auch die Anbieter von Kreditkarten erkannt und sogenannte Prepaid-Kreditkarten in ihr Programm aufgenommen. Bei dieser Variante muss der Inhaber der Karte zuerst Geld auf einem Guthaben-Konto einzahlen, im Prinzip funktioniert eine derartige Karte also genau wie ein Prepaid-Handy. Während beim Telefon nur Gespräche möglich sind, bis das Guthaben verbraucht ist, sind es bei der Prepaid-Kreditkarte Zahlungen. So lange noch ein Guthaben vorhanden ist, kann der Inhaber der Karte damit zahlen oder am Automaten Geld abheben. Ein weiterer Vorteil von Prepaid-Kreditkarten: Selbst Minderjährige können eine solche Karte erhalten, da sie damit keine Schulden anhäufen können. Um von den Vorteilen einer Kreditkarte zu profitieren und zugleich jederzeit die eigenen Finanzen im Griff zu behalten, gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von kostenlosen Kreditkarten für Schüler und Studenten.

Viele Anbieter wollen auf diese Weise bereits möglichst frühzeitig neue Kunden werben. Wer etwa während des Studiums ein Konto bei einer Bank eröffnet, um dort eine kostenlose Prepaid-Kreditkarte zu erhalten, wird sehr wahrscheinlich auch nach dem Studium dort weiter Kunde bleiben und dann eventuell weitere Leistungen in Anspruch nehmen. Für Kreditinstitute, aber auch für andere Unternehmen lohnt es sich also, kostenlose Kreditkarten für Schüler und Studenten anzubieten. Sie sorgen damit so früh wie möglich für eine gute Kundenbindung, gleichzeitig halten sich die Kosten dafür in engen Grenzen. Nimmt der Inhaber der Karte Zahlungen vor, werden die dafür fälligen Gebühren ohnehin vom Händler getragen. Für besondere Punkte wie Auszahlungen am Geldautomaten oder Zahlungen im Ausland können für den Kunden dann noch einmal Gebühren anfallen. Alles in allem sind kostenlose Kreditkarten für Schüler und Studenten, die auf der Prepaid-Funktion basieren, aber für alle Seiten eine hervorragende Alternative.

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Kostenlose Kreditkarten für Schüler und Studenten"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -