arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 20.11.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditkosten

Als Kreditkosten bezeichnet man all jene Kosten, die der Kreditnehmer im Falle ... mehr
Kreditzusage

Wurde ein Kredit beantragt und ist die Bonitätsprüfung des ... mehr

 

Worauf beim Vergleich der Kreditkartenanbieter achten?

Kreditkarten sind bereits seit vielen Jahren ein sehr wichtiger Bestandteil, wenn es um den bargeldlosen Zahlungsverkehr geht. Egal, ob sie für die Zahlung an einer Tankstelle oder im Hotel eingesetzt oder für den Einkauf im Internet genutzt werden, Kreditkarten sind sehr beliebt. Zugleich sind sogar Zahlungen im Ausland damit ganz einfach möglich, ohne dass man große Mengen an Bargeld bei sich führen muss. Die in Deutschland am weitesten verbreiteten Kreditkarten stammen von Visacard und Mastercard. Darüber hinaus gibt es noch zwei weitere große Anbieter, nämlich American Express und Diners Club. Bei der Ausgabe von Kreditkarten erhält der Kunde ein Kreditlimit für seine Karte. Das Limit ist in erster Linie von der Bonität des Kunden abhängig, außerdem ist ein regelmäßiges Einkommen wichtig. Zur Überprüfung der Bonität erfolgt in der Regel eine Anfrage bei der Schufa, bei der viele finanzielle Daten über Privatleute gespeichert sind.

Herausgegeben werden Kreditkarten zum einen von Banken und Kreditinstituten, aber auch verschiedene Händler haben heute Karten im Programm. Bevor man sich für eine bestimmte Karte entscheidet, sollte man daher verschiedene Angebote miteinander vergleichen und dabei auf gewisse Punkte achten. Einer davon ist die Jahresgebühr, die für die Kreditkarte fällig wird. Diese liegt oft zwischen 20 und 40 Euro, kann sich jedoch reduzieren, wenn mit der Karte hohe Umsätze getätigt werden. Viele Banken und Händler bieten zudem kostenlose Kreditkarten an, um auf diese Weise ihre Kunden an sich zu binden. Darüber hinaus gibt es bei fast allen Kreditkarten die Möglichkeit, Guthaben auf das Kartenkonto zu überweisen. Da dieses Konto jederzeit verfügbar ist, lässt sich das Geld praktisch als eine Alternative zu den mittlerweile weit verbreiteten Tagesgeldkonten nutzen. Die Zinsen, die man auf sein Guthaben erhält, sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, die Differenzen können dabei ganz erheblich sein.

Ein Vergleich zu den Konditionen, die man bei seiner Bank für Tagesgeld erhält, lohnt sich also. Zudem kann auf diese Weise sogar eine Kreditkarte, die Gebühren kostet, eine gute Alternative sein, wenn auf das Guthaben hohe Zinsen gezahlt werden. Neben dem Preis und den Guthabenzinsen sollte vor der Auswahl der Kreditkarte auch das eigene Einkaufsverhalten betrachtet werden. Besonders für Auslandsumsätze werden sehr unterschiedliche Gebühren berechnet. So kann ein im Ausland getätigter Kauf zwischen einem und drei Prozent des Kaufbetrages kosten, auch das Abheben am Geldautomaten kann mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Bei Kreditkarten, die von Händlern oder anderen Unternehmen angeboten werden, weisen oft noch weitere Merkmale auf. Einige Unternehmen verbinden mit ihren Kreditkarten zum Beispiel ein spezielles Bonussystem, gewähren Versicherungen oder bestimmte Rabatte. Wer mit der Karte vor allem bei einem Unternehmen einkauft, kann bei derartigen Angeboten also ebenfalls viel Geld sparen.

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Worauf beim Vergleich der Kreditkartenanbieter achten?"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -