arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 17.11.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditumschuldung

Bei einer Umschuldung des Kredites werden die Rahmenbedingungen, unter denen der ... mehr
Kreditanbieter

Zahlen und Statistiken belegen es: der Wille zur Verschuldung nimmt immer mehr ... mehr

 

Kredit für Erwerbslose

Ohne Arbeit zu sein ist vor allem in Familien mit Kindern ein schwieriges Thema, denn werden beide oder auch nur eines der Gehälter nur aus dem Arbeitslosengeld bezogen, reicht das Geld meist hinten und vorne nicht, schon gar nicht für solche Dinge wie ein neues Auto, einen schönen Urlaub oder selbst auch nur für neue Kleidung oder Möbel. Seriöse Banken setzen, nicht nur zum eigenen Schutze sondern auch zum Schutze des Antragstellers vor einer möglichen Überschuldung, ein festes unbefristetes Arbeitsverhältnis voraus, ebenso wie ein Mindesteinkommen. Ein Kredit ohne Gehaltsnachweis lässt sich in der Praxis nur schwerlich und wenn nur mit sehr viel Argumentationsvermögen durchsetzen.

Manche Angebote versprechen Kreditvergabe auch in schwierigen Fällen wie beispielsweise einen Kredit trotz Sozialhilfe zu günstigen Zinsen und flexiblen Laufzeiten. Der Kreditinteressent sollte beim Vergleich und der Auswahl der Kreditangebote genau hinsehen, also auf versteckte Kosten und hohe Gebühren wie zum Beispiel Ablösesummen achten. Es bestehen Möglichkeiten für "Minikredite", die jedoch eher Vorschüssen als staatlichen Krediten ähneln. Diese Beträge erreichen kaum die 100 Euro Marke und werden im nächsten Monat vom Arbeitslosengeld wieder abgezogen. Im Zusammenhang mit Krediten, die Erwerbslosen als vorrangige Zielgruppe angeboten werden, sollte man sehr genau auf die Konditionen achten. Besondere Vorsicht ist immer dann geboten, wenn der Kreditgeber nicht aus dem Bankensektor kommt.

Denn leider „stürzen“ sich auch viele schwarze Schafe auf Arbeitslose als potentielle „Opfer“, weil diese zum einen recht dringend einen Kredit benötigen. Zum anderen sind Erwerbslose häufig nicht „wählerisch“, was die Kreditkonditionen betrifft, sondern froh darüber, überhaupt ein Darlehen bekommen zu können. Demzufolge werden häufiger Bedingungen akzeptiert, mit denen man unter „normalen“ Umständen niemals einverstanden wäre. Besonders oft finden sich solche Angebote mit unfairen Konditionen in Zeitungsanzeigen, die meistens sehr viel versprechen, sich aber beim näheren Hinsehen ausschließlich durch extrem hohe Zinsen oder sonstige sehr nachteilige Konditionen auszeichnen. Sie sollten hier besonders dann kritisch sein, wenn extrem hohe Darlehenssummen versprochen werden, wie beispielsweise „Bis zu 100.000 Euro für Arbeitslose“. Mit dem gesunden Menschenverstand müsste eigentlich jeder Verbraucher erkennen können, dass man ohne festes Einkommen keinen Kredit über 100.000 Euro tilgen kann.

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Kredit für Erwerbslose"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -