arinfo  H O M E
Arinfo.de (Ausgabe vom 17.11.2017)

Informationen, Tipps und Vergleiche zum Thema
Kredit, Geld, Anlage, Kreditkarte
Kreditkosten

Als Kreditkosten bezeichnet man all jene Kosten, die der Kreditnehmer im Falle ... mehr
Kreditrechner

Bei dieser Flut an verschiedenen Kreditangeboten diverser Banken hilft ein ... mehr

 

Ein seriöser Kredit ist immer ohne Vorkosten

Jeder Mensch hat Träume. Allerdings besitzen nur die wenigsten Menschen das nötige Kleingeld, um sich diese Wünsche erfüllen zu können. Wer sich heutzutage etwas anschaffen möchte, ganz egal ob es sich dabei um ein Auto oder ein Haus handelt oder auch nur eine Reise ist, muss dann zwangsläufig auf einen Kredit zurückgreifen. Inzwischen gibt es die unterschiedlichsten Varianten und Anbieter für Kredite. Dieser unterschiedlichsten Anbieter führen aber auch schnell dazu, dass sich auf dem Markt auch immer mehr schwarze Schafe ansiedeln, die Kredite anpreisen und im Nachhinein nicht das halten, was sie versprechen. Grundsätzlich gilt: ein seriöser Kredit ist immer ohne Vorkosten.

Das bedeutet, dass und seriöse Kreditanbieter im Vorfeld, manchmal sogar bevor es überhaupt zur Vertragsunterzeichnung kommt Gebühren für irgendwelche Auslagen verlangen. Ein seriöses Unternehmen oder eine Bank würden solche Vorkosten von einem Kreditnehmer niemals verlangen, sondern diese Kosten in manchen Fällen erst nach Vertragsabschluss geltend machen, aber niemals vorher. Daher trennt sich in diesem Punkt die Spreu vom Weizen, denn wenn ein Kreditgeber im Vorfeld Vorkosten verlangt, steht dies nicht besonders für die Vertrauenswürdigkeit dieses Kreditgebers, denn es gibt auch viele Firmen, die vor Vertragsabschluss eine so genannte Auslagen- oder Vermittlungsgebühr verlangen und letztendlich gar keinen Kredit vergeben. Diesen Firmen geht es dann ausschließlich darum Geld zu kassieren ohne überhaupt daran zu denken, dem Kreditnehmer auch wirklich einen Kredit zu geben. Wird diese Gebühr dann vom Kreditnehmer bezahlt, erfinden diese Kreditgeber dann irgendwelche Gründe, weshalb es nicht zu einem Vertragsabschluss kommen kann.

Dies trifft vor allem bei Krediten ohne Schufa Auskunft und bei Krediten für Erwerbslose, Auszubildende, Studenten, Hausfrauen oder Rentner zu. Diese Menschen oder auch Menschen, die verschuldet sind haben oft gar keine andere Wahl an einen Kredit zu gelangen. Wer aber einen seriösen Kreditgeber haben möchte, sollte sich vorher genau über die jeweiligen Konditionen und Vertragsbedingungen informieren und nicht im Vorfeld irgend etwas voreilig unterschreiben, oder gar auf solche Forderungen zur Vorkostenzahlung einzugehen. Daher sollte man sich merken, dass man niemals an einen Kreditvermittler oder an einen Kreditgeber etwas zahlen sollte, bevor man nicht einen Darlehensvertrag geschlossen hat. Auf der ganz sicheren Seite ist man, wenn man mit der Zahlung von Gebühren, einer Vermittlungsprovision oder anderen Kosten wartet, bis man die gewünschte Darlehenssumme auch tatsächlich erhalten hat, denn dann ist einem der Kredit im Grunde nicht mehr zu nehmen. Sollte ein Anbieter dennoch zuerst auf der Zahlung einer Gebühr bestehen, auch wenn die Begründung vielleicht sogar zunächst einleuchtend erscheinen mag, so sollten Sie solche Angebote keinesfalls annehmen, sondern sich nach Alternativen umsehen. Denn einen „echten“ Grund dafür, dass man als Kreditnehmer bzw. als Kreditsuchender zuerst Gebühren zahlen soll, und danach erst den Kredit erhält, den gibt es nicht.
 

 

 

weitere hilfreiche Artikel zum Thema "Ein seriöser Kredit ist immer ohne Vorkosten"
Finanztipps finden  

Startseite  ::  Sitemap  ::  Impressum                (c) arinfo.de 2005 -